Karriere mit ungeradem Lebenslauf: Ein Erfolgsmodell?


Am 29.10.2021 fand der Online-Workshop „Karriere mit ungeradem Lebenslauf: Ein Erfolgsmodell?“ für die sozialen Aufsteiger*innen des ideellen Förderprogramms “Netzwerk Chancen. Aufsteiger” statt. Unser Gast Michael Cebulsky hat selbst keinen geradlinigen Lebenslauf und ist heute Partner bei EY Deutschland. Er hat mit Aufsteiger*innen aus unserem Netzwerk darüber gesprochen, wie man auch ohne Studium eine steile Karriere hinlegen kann.

Der Abend war sehr interaktiv und mit spannenden Themen sowie Fragen von allen Teilnehmer*innen gefüllt. Die Teilnehmer*innen konnten durch das Teilen Ihrer eigenen Erfahrungen profitieren. Themen, die unter anderem beleuchtet wurden, waren:


Unternehmenswechsel

o Michael hat erläutert, wie man bei einem Unternehmenswechsel schnell persönlichen Anschluss finden und bereits nach kurzer Zeit wichtige Kontakte im Unternehmen knüpfen kann.


Einschüchterung durch Neuanfänge

o Viele unser Aufsteiger*innen hatten Fragen zu Neuanfängen. Michael hat ihnen geraten, sich durch einen Neuanfang nicht einschüchtern zu lassen. Neuanfänge können große Chancen bedeuten und dabei helfen, die richtige Karriere für sich zu entdecken.


Quereinstieg

o Michael hat schon einige Quereinstiege hinter sich – so auch einige unser Aufsteiger*innen. Einig waren sich alle, dass Quereinstiege nicht bedeuten müssen, immer wieder von vorne anzufangen, sondern alles bereits Erlernte in ein neues Fachgebiet fließen zu lassen und davon zu profitieren.

o Ein klasse Statement war: „Die Zeit des roten Faden in der Karriere ist vorbei“. Unternehmen brauchen heutzutage eine diverse Belegschaft und somit braucht ein Lebenslauf auch nicht mehr dieselbe geradlinigkeit wie in der Vergangenheit. Im Gegenteil: Heute kommt es oft auf ein Portfolio mit diversen Erfahrungen an.


Soft- vs. Hard-Skills / Netzwerk vs. Leistung

o Was ist wichtiger? Soft- oder Hard-Skills, Netzwerk oder persönliche Leistung? Für Michael ist es immer eine Kombination aus beiden. Es sei immer wichtig, sich mit seiner Materie auszukennen und zu leisten, wenn man gefragt ist.

o Soft-Skills können dabei helfen, die richtigen Personen zu finden, die unterstützen können. Ebenfalls sind sie auch beim Aufbau eines Netzwerks essentiell und das Netzwerk hilft immer – durch Inspiration oder Kontakte, wenn es um einen neuen Job geht, aber auch, um zu den richtigen Zeitpunkten Orientierung zu finden.

o Wichtig ist für Michael besonders, dass Kontakte nicht nur Oberflächlich sind sondern sich auch inspirierenden Freundschaften bilden.


Wir danken allen Teilnehmer*innen dafür, dass sie sich eingebracht haben und sich gegenseitig unterstützt haben sowie über das konstruktive Feedback zu unserem Event. Auch Michael Cebulsky gebührt ein besonderer Dank unsererseits.