Gründerschmiede Teil 2: Wie überzeuge ich andere von meiner Geschäftsidee?


Nachdem unsere Aufsteiger*innen beim ersten Teil einen grundlegenden Einblick in die Freuden und Fallstricke der eigenen Gründung bekommen konnten und die wichtigsten Faktoren von Motivation, Ideenfindung über Finanzierung kennenlernten, ging es bei der Fortsetzung unserer Gründerschmiede direkt um’s Eingemachte - den Pitch der eigenen Idee.



Wie kann ich Investor*innen, Kunden*innen, Geschäftspartner*innen oder Mitarbeiter*innen für meine Geschäftsidee gewinnen? Wie ist das Feedback für meine bereits ausgeklügelte Unternehmung? Und wie kann ich am Besten mit Kritik an meiner Idee umgehen? Wie schon im ersten Teil waren auch diesmal Julia Derndinger, die jahrzehntelange Erfahrung als Gründer-Trainerin mitbringt, sowie Sven Rawe, erfahrener Business Angel und erfolgreicher Gründer der Bernstein Group mit dabei, um den Aufsteiger*innen die Antwort auf diese Fragen zu erleichtern. Abgerundet wurde der Workshop zusätzlich durch Julian & Niklas, die mit Mysecondear eine erfolgreiche Internetplattform gegründet haben und den Teilnehmer*innen konkrete Fragen zu ihrer Startup-Story beantworteten.



Bereits bei der Vorstellungsrunde bekamen die Aufsteiger*innen die Aufgabe, sich durch einen interessanten Fakt über sich selbst bei den anderen Teilnehmern ins Gedächtnis zu brennen. Schnell entstand hier auch eine angenehme Atmosphäre, in der sich die Teilnehmer*innen über ihre vielfältigen Startup-Ideen austauschen.


Danach folgte auch schon die “Höhle der Löwen” - zwei mutige Aufsteigerinnen lieferten ihren Pitch zu den Gründungsideen ab. Dabei ging es um eine Software-Lösung für die “Future of Work” sowie eine Plattform, die Diversity in der noch sehr homogenen Medienwelt fördert. Zu beiden Ideen gab es sehr positives Feedback von den Profis Julia & Sven, aber auch vor allem viel Applaus von den anderen Teilnehmer*innen. Zudem wurde wertvolle, konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge geteilt, die die Gründerinnen dankend annahmen.



Um die Spannung zum nächsten Pitch aufrechtzuerhalten und von hands-on Anekdoten aus dem Gründerleben zu erfahren, hatten die Moderierenden Julian & Niklas von Mysecondear zum Gründertalk eingeladen. Ihr Vortrag und die anschließenden Fragen drehten sich unter anderem um das Gründen neben dem Fulltime-Job in der Anfangsphase, wie ihr Produkt die Intransparenz auf dem Hörgerätemarkt löst, ihre Erfahrungen in einem Startup- Accelerator oder erste Investorengespräche. Durch den persönlichen Austausch konnten die Aufsteiger*innen auch Fragen zu eher unangenehmen Themen des Gründerlebens stellen, z.B. Stress- & Konfliktmanagement.



Zum Abschluss der Gründerschmiede hörten die Teilnehmer*innen noch den letzten Pitch des Tages, der die Idee einer Coaching-Plattform für mentales Empowerment und Soft Skills beinhaltet. Auch hier gab es seitens der Experten und anderen Aufsteiger*innen wertvollen Input zur Vortragsweise und konkreten Themenfeldern wie Zielkunden & Wettbewerb.




Ein herzliches Dankeschön an unsere Workshopleiter*innen Sven Rawe und Julia Derndinger und unsere Moderatoren Julian und Niklas für ihren Einsatz sowie allen Aufsteiger*innen für die engagierte Teilnahme!