Online-Workshop: Mit Unterschieden umgehen



In unserer globalisierten, digitalisierten Welt treffen wir im privaten und beruflichen Kontext häufig auf Menschen mit unterschiedlichen kulturellen und sozioökonomischen Hintergründen. Diese Unterschiede können dazu führen, dass wir nicht verstehen, warum unser Gegenüber auf eine bestimmte Art und Weise auf uns reagiert.


Um Missverständnissen und Kommunikationsschwierigkeiten entgegenzuwirken, führte die Referentin Annelie Tattenberg die Teilnehmenden in das Thema Diversität ein. Zu Beginn ermutigte sie die Teilnehmenden, Situationen aus ihrem Arbeits- oder Studierenden-Alltag zu beschreiben, die ihnen das Gefühl gaben, sich falsch verhalten zu haben. Aus diesen Erfahrungen formulierten die Aufsteiger ihre Erwartungen an den Workshop.


In Kleingruppen diskutierten die Aufsteiger anschließend ihre Wertvorstellungen und kulturellen Gemeinsamkeiten. Annelie brachte sie mit gezielten Fragen wie “Sind wir wirklich so homogen, wie wir denken?” dazu, auch ihre individuelle kulturelle Bildung besser zu verstehen.


In den Gruppen konnten die Teilnehmenden ihre Denkweise auf den Prüfstand stellen und ihr Verhalten kritisch reflektieren. Zielsetzung der Gruppenarbeit war es, ein Verständnis für die Mechanismen von Monokulturen zu entwickeln sowie dafür, wie Unterschiede durch Gemeinsamkeiten überwunden werden können.


Zum Schluss wurde in gemeinsamer Runde das Gelernte resümiert. Die Teilnehmenden erkannten, dass es für eine gemeinsame Zusammenarbeit Vertrauen braucht und jedes Teammitglied immer wieder die eigene kulturelle Brille überprüfen muss, um Situationen richtig einzuschätzen. Bei der Führung eines interkulturellen Teams ist es daher wichtig, dass die Teamleitung über interkulturelle Kompetenzen verfügt und diese ins Team transportiert. Abschließend einigten sich die Aufsteiger darauf, dass Unterschiede häufig negativ konnotiert sind, sie stattdessen aber als positive Ressource verstanden und genutzt werden sollten.


Für Diversität als Stärke und Gewinn setzen wir von Netzwerk Chancen uns schon seit Jahren ein. Umso mehr freuen wir uns, dass Annelie unsere Mitglieder in diesem Workshop darin bestärkt hat, Diversität als Vorteil zu begreifen.


Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserer Referentin Annelie Tattenberg für ihre Zeit und Expertise sowie bei allen Teilnehmenden für die engagierte Mitarbeit!


Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter