Fundraising – Wie am besten und wie besser nicht?

March 4, 2018

 

 

Am 28.02.2018 hatte Netzwerk Chancen in Zusammenarbeit mit dem iac Berlin im Rahmen des Bosch Alumni Network zu einem besonderen Netzwek-Event geladen. Mit dabei waren u. a. Vertreterinnen und Vertreter von Balu und Du e.V., Berliner Stadtmission,  Bürgerstiftung Neukölln, CamP Group gGmbH, die gelbe Villa, MORUS 14 e.V., Quinoa gGmbH.

 

Diskutiert wurden Erfahrungen rund ums Thema Fundraising. Matthias Höwt von DEUTSCHLAND RUNDET AUF gab Einblicke und Tipps rund um die Beantragung von Fördergeldern. Die Ergebnisse kann man wie folgt zusammenfassen:

 

Das solltet ihr vorher tun

 

➤ Erstellt einen detaillierten Plan über den Ablauf des gesamten Projekts inkl. der Meilensteine.

 

➤ Überlegt euch genau, wie viel Geld ihr realistischerweise für euer Projekt zu welchem Zeitpunkt braucht. Ein realistischer Budgetplan ist Voraussetzung für eine finanzielle Förderung.

 

➤ Stellt einen Plan zu Evaluation eures Projektes auf. Überlegt euch, wie ihr die Wirkung eures Projektes dokumentieren möchtet.

 

➤ Informiert euch genau über mögliche Förderer in eurem direkten Umfeld. Gerade für kleine und mittelgroße Projekte können ortsansässige Unternehmen unkomplizierte Fördermöglichkeiten bieten.

 

➤ Lest euch die Bedingungen der Förderer genau durch, bei Unklarheiten könnt ihr persönlich bei eurem Ansprechpartner anrufen, um Fragen zu stellen.

    

          

Darauf solltet ihr im Bewerbungsprozess achten

 

➤ Investiert viel Zeit in den Bewerbungsprozess. Das Zusammentragen der notwendigen Unterlagen kann mehrere Monate in Anspruch nehmen.

 

➤ Bemüht euch rechtzeitig um Fördergelder. Das Durchlaufen des Bewerbungsprozess kann einige Monate bis über ein Jahr dauern. Stellt sicher, dass euer Projekt diese Zeit auch ohne die Förderung überbrücken kann,

 

➤ Versucht eure fertige Bewerbung aus dem Blickwinkel der Förderer zu betrachten. Stellt euch vor der Abgabe der Bewerbung die Frage: Würde mich das Projekt überzeugen? Wenn nein: Welche weiteren Informationen brauche ich noch?

 

➤ Seid professionell. Dazu gehört es, die geforderten Unterlagen vollständig und in angemessener Form einzureichen. Lasst eure Anträge vor der Abgabe gegenlesen. Fehlerfreie Dokumente machen einen besseren Eindruck.

 

➤ Reicht eure Bewerbung nicht in letzter Sekunde ein. Das demonstriert den Förderern, dass ihr es ernst meint.

 

➤ Verliert nicht die Zuversicht! Von 20 Förderern, die man nach Geld fragt, sagen 19 ‘nein’ und nur einer ‘ja’. (19:1-Regel). Mit dieser Regel im Hinterkopf fällt es leichter, nach dem 3 Versuch nicht die Zuversicht zu verlieren.

 

Bilder: Sabine Stehle/Netzwerk Chancen

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Online-Workshop: Bewerben in Corona-Zeiten

July 6, 2020

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge