Warum wir Netzwerk Chancen unterstützen? Mehr als 50 % unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kommen selbst aus bildungsfernen Familien. Das war uns ehrlich gesagt gar nicht bewusst. Erst als wir Netzwerk Chancen kennengelernt haben, haben wir in der Bernstein Group angefangen, uns darüber auszutauschen – und gemerkt, dass wir aufgrund unserer sozialen Herkunft ganz ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

 

Jugendliche und junge Erwachsene aus bildungsfernen Familien müssen immer eine Extra-Meile gehen. Sie können nicht auf den Wissenspool, den Akademikerfamilien mitbringen, zurückgreifen. Dabei geht es sowohl um praktisches Wissen zu Möglichkeiten beruflicher Entwicklung als auch um den Habitus. Das müssen sich die jungen Erwachsenen erst aneignen. Wie gebe ich mich zum Beispiel bei einem Bewerbungsgespräch in einer Public Policy Beratung? Wie trete ich gegenüber Partnern aus Politik und Wirtschaft auf?

Bernstein-Group-_-Delivering-Impact.png

Deshalb ist Netzwerk Chancen so wertvoll. Es bietet Kontakt zu anderen in vergleichbaren Situationen. Es bietet Kontakt in Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft und öffnet so Türen. Aus unserer Sicht absolut der richtige Weg: Türen öffnen für die Chancengleichheit. Das unterstützen wir sehr gern. Wir freuen uns über diese Kooperation.

Sven Rawe, Gründer und Geschäftsführer